Veröffentlicht in Die Psychologie des Wohnens, Wie innen so im außen

…..Meine Kolleginnen Frau Schmerz und Frau Lust

Eine Veränderung funktiert nicht ohne eine dieser beiden Empfindungen!!

Hallejulia, wie siehst den hier aus?

Ich wollte doch nur meinen zimtfarbigen Wollschal, weil ohne gehts noch nicht. Es ist Anfang März, daußen scheint die Sonne und ich wollte eigentlich am See spazieren gehen. Wo ist der denn? So ein durcheinander. War ich das? Nie und nimmer. Buhh, alles ausräumen nur so finde ich , was ich suche. Die Frau Lust hat gerade so gar keine Lust.

Nja, hab mir dann lustige Dinge vorgestellt, und mir die Lust gemacht. Ich habe mir vorgestellt, das ein Vögelchen ja auch nicht demprimiert auf dem Ast sitzt und zu seinem Kumpel sagt: ,,Ohhh, ich mag heute gar nicht fliegen, ich fühl mich heute nicht so.

Oder glaubt ihr eine Katzenmama sagt zu ihrem Männchen: ,, Ohh, Schatzi diese Kinder, ich bin völlig fertig, ich bin so gestresst ich muss mal zum Arzt ich brauch dringend eine Kur!! NEIIIIN, die braucht keine Klangschalentherapie um wieder in den Tritt zu kommen.

Die machen einfach!!!

Und dann habe ich voll motiviert losgelegt.

Und es gibt für alles ja eine Lösung. Kennt ihr Marie Kondo, dieser Hype um sie, überall begenet sie uns. Auf Netflix, auf You Tube in Zeitungsberichten, wenn es um Entrümpeln geht und Ordnung halten ist sie eine Meisterin. Die Idee dahinter finde ich super, denn z.b. als Stundent lebst du in einer kleinen 1 Zimmerwohnung, hast wenig Platz und musst irgendwie alles unter kriegen, dann ist das, was sie uns zeigt eine geniale Idee. Ich bin auf jedenfall von ihr inspieriert, und habe mich an meine Aufgabe gemacht. Und siehe da….


So sieht es jetzt aus.

Ich bin ganz glücklich damit. Wie du siehst ist alles nun super übersichtlich. Du siehst sofort auf einen Blick wo der Zimtfabene ist. …

Sie gibt so viele wertvolle Tips wie du auch einen Koffer packst und somit mehr an Platz gewinnst. Nie mehr Caos. Finde ich ganz gut. Dann gehe auch du mal mit offenen Augen durch deine Wohnung, durch dein Haus, mache deine Schubladen auf und sieh sie dir an. Was siehst du, schaue mit den Augen eines Fremden. Wenn du wissen willst, wie du lebst, wer du bist, so schau dich um.

Denn das bist du!!!

Ich frage dich :

  • Findest du die Dinge die du suchst?
  • Entspricht die Wohnung genau dir?
  • Brauchst du die Dinge denn alle?

,,Der Geist bewegt die Materie.“—- Vergil

Und was habe ich daraus gelerntfange an, setze das um, was du nicht mehr willst. Veränderung ist etwas schönes. An diesem Mittag habe ich dafür 1 Stunde gebraucht, mich danach gefreut wie ein kleines Kind den es fühlt sich so Saugut an. Sorry für diesen Ausdruck….
Und übrigens… die Dinge die wir machen möchten, mach sie bewußt und mit Liebe .

Wie sagt Denys Scharnweber so schön : ,,Mach das Ergebnis klar, öffne dein Herz und beginne. „

Einen wunderschönen Tag dir, dein Ideenreichtum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s